Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 52.3.228.47.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
55 Einträge
Lück Anja /Kinder-und Jugendhilfezentrum schrieb am 21. September 2020 um 12:21:
Liebe Frau Biedermann und liebe Strassenengel, nach den sehr bewegten Wochen wg. Corona ist nun ein neues „Normal“ gefunden und so gibt es endlich Ruhe und Gelegenheit uns für all Ihre Mühen zu bedanken!
Wir haben uns sehr gefreut über Ihre Unterstützung und kreative Anteilnahme.
Das macht Freude und Mut bunte und fröhliche Muster zu sehen, wo manches doch sehr herausfordernd ist mit den Hygieneregeln, etc.
Die Kinder und wir schätzen und gebrauchen so den bunten Nasen-Mund-Schutz täglich.
Vielen Dank also für Ihr großes Engagement und ihren vielen weiteren Engeln.
Frauenhaus schrieb am 17. August 2020 um 14:14:
Frauenhaus Oberhausen

Danke Straßenengel!

Für die vielen tollen Dinge, die wir, zum wiederholten Mal bekommen haben.

Unermüdlich wurde genäht, gehäkelt, gestrickt und gesammelt.

Reich gefüllte Kosmetikbeutel, Taschen, Turnbeutel, Decken, Kissen, Topflappen, Socken, Hygienetäschchen und vieles mehr sind in vielen Stunden Arbeit entstanden. Die fleißigen Engel haben Kleidung, Spielzeug, Schulsachen, Süßigkeiten und Bücher gesammelt. Wir konnten so manchen Turnbeutel füllen und den strahlenden Kindern übergeben. Auch die Mütter kamen nicht zu kurz! Für jede war etwas dabei.

Herzlichen Dank sagen die Bewohnerinnen mit ihren Kinder, unser Vorstand und das Team vom Frauenhaus Oberhausen für die tolle unkomplizierte und sinnvolle Unterstützung,!!
Sonja Herbers schrieb am 24. Juni 2020 um 12:26:
Altenheim in Herne:
Ein herzliches Danke schön geht an die Straßenengel mit ihren vielen, fleißigen und unermüdlichen Helfern. Etliche Kartons mit unterschiedlichen Inhalten haben sie für unsere Bewohner gearbeitet- da wurde genäht, gestrickt und gehäkelt. Dreieckstücher, Rollstuhldecken, Ponchos, Urinbeutelbezüge und Rollstuhltaschen in verschiedenen Farben, Formen und Mustern, Twiddlemuffs (Muffs zum Tasten und ausprobieren für unsere demenziell veränderten Bewohner), Häkeltiere und etliches mehr. Eine Bewohnerin äußerte sich sehr treffend wie folgt: "ich bin ganz gerührt von so viel Hilfsbereitschaft, da wird mir ganz warm ums Herz".
Tom Giesbert schrieb am 21. April 2020 um 15:24:
Retter in der Not in Zeiten von Corona- auch das seid Ihr Straßenengel! Als ich vor 2 Wochen zum Hörer griff, um Gabi Wendt zu fragen, ob sie auch Schutzmasken nähen können, hätte ich nicht geträumt, was daraus wird. Sie sagte, sie fragt mal in der Gruppe nach. Bereits am nächsten Tag kam ein Herr um die Materialien die wir dafür bereitstellen konnten abzuholen. Und nun 2 Wochen später sind wir mit über 250 wieder verwendbaren Mundschutzmasken bestens versorgt. Diese brauchten wir dringend, um die 100 Bewohner unseres Werner-Brölsch-Hauses vor der Infektion zu schützen, denn selbst für unser großes Ev. Christophoruswerk mit seinen vielen Altenheimen war es nicht mehr möglich, an einfache Mund-Nase-Schutzmasken zu kommen. Besonders beliebt bei Mitarbeitern und Bewohnern sind die vielen liebevoll und farbig gestalteten Masken, die ein wenig von der Bitterkeit der Situation nehmen. Vielfach wurde ich von Mitarbeitern gebeten, Euch Straßenengeln einen riesigen Dank und herzliche Grüße auszurichten. Das tue ich heute gerne. Bleibt Euren Herzen treu und bleibt gesund. Nochmals Danke !!! und liebe Grüße
Tom Giesbert
Gerdi witkowski schrieb am 15. Dezember 2019 um 17:59:
," Muddi hilft " ist überwältigt und bedankt sich von ganzen Herzen für 100 liebevoll gepackten Weihnachtstüten für unseren Obdachlosen Weihnachtsmarkt am 4 Adventsonntag am Duisburger Weihnachtsmarkt..bei den Strassenengel Duisburg .Danke auch an die Beteiligung daran an Zebras helfen Zebras...Ich liebe das " WIR" das zusammen halten und die gegenseitige Unterstützung der Helfergruppen in Duisburg . Vielen vielen Dank dafür sagt " Muddi hilft "
Melanie Ernst schrieb am 13. Dezember 2019 um 14:18:
Ich möchte mich im Namen von Duisburger helfen Duisburgern recht herzlich für die grosdartigr Spende von 200 Euro bedanken ich werde diese in Gutscheine umsetzen und fprd Notfallregal anlegen 💞 ich war zudem sehr gerührt und ich hatte mit Ambra ein sehr schönes tolles Grdpräch über unsere Arbeit geführt..
Mfg melanie Ernst
Muhr schrieb am 10. November 2019 um 08:11:
www.facebook.com/groups/wohltaetigeHand/permalink/2484444914978315
Claudia and Friends (Hilfe für Obdachlose/Bedürftige schrieb am 7. September 2019 um 16:33:
❤Herzlichen Dank für die vielen schönen Wollmützen,Schals,Wollsocken diese Sachen sind sehr beliebt im Winter bei den Obdachlosen/Bedürftigen! Auch für die Hunde-mäntel, und Hygiene Sachen. Bei der nächsten und übernächsten Verteilung werde ich Fotos machen.
Tolle Aktion von euch allen und noch mal ❤-lichen Dank, liebe Grüße Claudia
A. Wunsch schrieb am 16. August 2019 um 10:40:
Liebe Straßenengel,

auf diesem Wege möchte ich mich im Namen aller Mitarbeiter und Eltern des Triangel Eltern-Kind-Hauses in Herne für die schönen Handarbeiten bedanken, die Sie uns Ende Juni in angenehmer und lockerer Atmosphäre übergeben haben. Vielen Dank aber auch für die unzähligen Stunden Arbeit, die Sie sicherlich für die Gestaltung der Decken, Kuscheltiere, Strampler, Mützen, Socken, Pullis, Hosen, Schühchen - einfach für alles - investiert haben.

Wir alle sind von Ihrem Engagement, das sich in den vielen detailreichen und liebevoll erstellten Näh- und Strickarbeiten widerspiegelt, beeindruckt.

Schön war auch die Vielfalt an Farben und Stoffen - es war für jeden Geschmack etwas dabei. Vor allem die tollen Strick-Stofftiere sorgten für leuchtende Augen bei den Kindern.

Wir danken Ihnen, dass Sie an uns gedacht und den Eltern und Kindern ein so schönes Geschenk gemacht haben.

Alles Gute und vielleicht bis zum nächsten Mal!

Andreas Wunsch
Erziehungsleitung
Ev. Kinderheim Jugendhilfe Herne & Wanne-Eickel gGmbH
Jochen Klepper Haus schrieb am 1. August 2019 um 08:24:
Liebe Straßenengel, wir sind vollkommen begeistert über die großzügige Spende die wir erhalten haben. Es ist zu sehen das alles mit viel Liebe gestaltet und angefertigt wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Jungen Pflege, und die Mitarbeiter, sind vollkommen begeistert. Wir wünschen Ihnen sehr das Sie mit diesem tollen Projekt weiterhin viele Menschen glücklich machen können. Herzlichen Dank, auch an Familie Wendt und alle "fleißigen Bienen", für das tolle Engagement. Ihre Jutta Bily, Einrichtungsleitung
Bunter Kreis Duisburg e.V. schrieb am 16. Juli 2019 um 10:57:
Liebe Straßenengel,
für Ihre wunderbaren und liebevoll gefertigten Handarbeitsspenden möchten wir uns im Namen der Kinder herzlich bedanken. Die kleinen fröhlichen Kraken können wir für die Frühgeborenen und Neugeborenen gut gebrauchen, weil sie Bewegungsanreize schaffen mit den kleinen Händchen zu fingern und auch zu schmusen. Die vielen anderen Maskottchen aus Baumwolle werden auch den hygienischen Voraussetzungen gerecht. Welch ein Erlebnis die winzigen Püppchen anzusehen. Wir freuen uns, sie zunächst auszustellen und sie dann kleinen Kindern zu schenken, die oft leer ausgehen.
Die Babyklappe in Duisburg ist ein erfolgreiches wichtiges Projekt. Kinder aus dem Irmgardis Haus habe ich über viele Jahre betreut.
Wir möchten gerne die fleißigen Bienen unterstützen und auf Ihre Aktion aufmerksam machen.
Herzliche Grüße auch von Frau Küpper
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!
Ihre
Frau Dr. Gabriele Weber
Vorsitzende
Bunter Kreis Duisburg e.V.
Niederrhein u. westliches Ruhrgebiet
Uckermark gegen Leukämie e.v. schrieb am 20. Mai 2019 um 09:43:
Liebe Straßenengel, wir danken Euch sehr für Eure tolle Hilfe. Wir sind überwältigt von Eurer Arbeit und Eurem Netzwerk. Die süßen Stricktiere werden alsbald kleinen Kämpfern auf der Kinderkrebsstation Freude bereiten und die bunten Hickmanbeutel werden notwendigerweise Farbe in den Therapiealltag der Kids bringen. Toll,dass es Euch gibt. Liebe Grüße vom Verein Uckermark gegen Leukämie und vielen lieben Dank !
Frauenhaus schrieb am 10. Mai 2019 um 13:47:
Liebe Strassenengel, herzlichen Dank für die wunderschönen Kulturbeutel für unsere Bewohnerinnen. Viele Frauen kommen zu uns und haben auf ihrer Flucht nichts mitnehmen können. Die Kulturbeutel mit den mutmachenden Sprüchen sind wirklich sehr gelungen und unsere Bewohnerinnen haben sich sehr gefreut. Herzlichen Dank. Die Bewohnerinnen und das Team vom Frauenhaus in Oberhausen
Horst Häuser schrieb am 4. April 2019 um 16:23:
Liebe Straßenengel,
herzlichen Dank für 170 Tostteddys. Wir sind begeistert von der Vielfalt der Teddys und werden diese an Kinder in Not weitergeben. Ebenso versorgen wir in unserer Region, Polizei, Rettungswagen, Feuerwehr, Kitas und das Frauenhaus mit den Teddys.
Unter Termine könnt Ihr auf unserer HP "Trostteddys" finden. Dort machen wir auf euch aufmerksam. Nochmals vielen Dank!
Altenheim schrieb am 22. März 2019 um 20:45:
Der HOLSTENHOF sagt D A N K E S C H Ö N !



Wir sind immer noch ganz benommen und denken, wir müssten uns die Augen reiben. Die Bewohner und Mitarbeiter sind sich einig: Sowas haben wir noch nicht erlebt!

Martina H, Alltagsbegleiterin im Haus ÖJENDORF, hat die Aufmerksamkeit der Straßenengel auf den HOLSTENHOF gelenkt und ist am Freitag den 15. März zu uns gekommen.

Die Fülle der Spenden war überwältigend und jedes einzelne Stück ist mit viel Liebe, Zeit und finanziellem Aufwand von Hand gefertigt:

Gefilzte Hausschuhe, gehäkelte Stolen und Decken, gestrickte Socken, gebastelte Mäuse und Teddybären, bemalte Seidentücher, genähte Täschchen… - und besondere Anerkennung verdienen auch die Nesteldecken, die in Patchwork-Technik genäht sind und insbesondere für demente und bettlägerige Bewohner eine wunderbare Sache sind. Mit diesen Decken kann man kuscheln UND sich beschäftigen. Da sind kleine Bären in Täschchen versteckt, Knöpfe und Reißverschlüsse zu schließen und zu öffnen, viele verschiedene Materialien zu ertasten und zu erleben… - und sie sehen wunderschön und fröhlich aus! – Jeder ist sofort fasziniert!

Der Nachmittag der Spendenübergabe war ein bisschen wie die Bescherung, wie wir sie als Kinder an Weihnachten erlebt haben. Alle Bewohner und Mitarbeiter sind an diesem Nachmittag mit strahlenden Gesichtern in die Wohnbereiche zurückgekehrt… - und überall, wo man nun im HOLSTENHOF hinkommt, sieht man Bewohner mit einer hübschen Stola oder selbstgestrickten Socken.

Wir sagen allen Gruppenmitgliedern der Straßenengel, die sich an diesem Projekt beteiligt haben, herzlichen Dank für ihren großen Einsatz und die vielen Stunden, die dafür erforderlich waren. Es gibt keinen Zweifel: Dieser Einsatz hat sich gelohnt!



Die Bewohner und Mitarbeiter von PFLEGEN & WOHNEN HOLSTENHOF in Hamburg-Jenfeld



+ + +
Wunderfinder e.V. schrieb am 12. März 2019 um 19:17:
Wir möchten uns im Namen aller Bedürftigen recht herzlich für Eure Hilfe bedanken. Es ist doch schön wenn so eine Zusammenarbeit erfolg hat. Wir versorgen in Dinslaken Obdachlose und Bedürftige Menschen mit den gestrickten Sachen. Glücklicherweise ist in Dinslaken die Obdachlosigkeit nicht so hoch wie in Großstädten, aber leider auch ansteigend durch mangelnden Wohnraum. Wir sagen tausend DANK.
Anja Käuler schrieb am 10. Februar 2019 um 16:21:
Hallo liebe Straßenengel!
Die Oberhausener Tafel sagt vielen lieben Dank für Eure tollen Handarbeiten!
Dank Eurer fleißigen Hände konnten wir 2018 wieder viele bedürftige Mitmenschen bei der Oberhausener Tafel helfen und glücklich machen. Wie im Jahr zuvor haben unsere Kunden und auch deren Kinder wieder die Möglichkeit bekommen, mit den handgearbeiteten Schals, Mützen und Handschuhen wärmer durch den Winter zu kommen.
Die Oberhausener Tafel sagt nochmals recht herzlichen Dank an alle fleißigen Hände und wünscht Euch weiterhin gutes Gelingen!
Liebe Grüße
Anja Käuler (i. A. der Oberhausener Tafel )
Tom Giesbert schrieb am 30. Dezember 2018 um 13:54:
Engel, die zaubern können:
In verzauberte Gesichter sah ich, als die Bewohner im Altenpflegeheim Werner-Brölsch-Haus des Ev. Christophoruswerkes am 5. Dezember den eigens dafür arrangierten Bazar im Haus erkundeten und sich schöne und nützliche Handarbeitswaren aussuchen konnten. Ob Decken und Stolas für den Rollstuhl, Taschen oder therapeutische Fühldecken, für jeden war etwas dabei und das kostenlos, was viele gar nicht glauben wollten. Auch die Mitarbeiter waren sprachlos angesichts dieser umfangreichen Spende und bedachten die Bewohner, die nicht am Bazar teilnehmen konnten. Straßengel Gabi Wendt und ihr Ehemann konnten der Freude bei Kaffee und Weihnachtsliedern beiwohnen und stellvertretend für alle beteiligten Straßenengel den herzlichen Dank aller entgegen nehmen. In der heutigen Zeit ist das schon ein kleines Wunder, das Herzenswärme schenkt und Hoffnung stärkt. Ihnen allen nochmals einen ganz herzlichen Dank im Namen aller Bewohner und Mitarbeiter im Werner-Brölsch-Haus und eine gesegnete Weihnachtszeit,
Tom Giesbert
livingroom - help youth grow e.V. schrieb am 13. Dezember 2018 um 16:50:
Liebe Straßenengel,
wir die Kinder und Teens bei livingroom in Duisburg-Meiderich haben uns riesig über die von euch befüllten Geschenktüten gefreut!! Da war einiges drin was wir gut für die Schule und zuhause gebrauchen können, wie Mäppchen, Stifte und kleine Süßigkeiten. 🙂
Wir danken euch herzlich dafür!
Und weil es manchmal so kalt wird sind wir auch sehr dankbar für eure tollen, warmen, selbstgestrickten Schals, Mützen und Socken!
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von livingroom verteilen diese regelmäßig an uns. So bleibt es auch im Winter kuschelig warm.
Herzlichen Dank!
Die livingroomkids, livingroomteens und die Mitarbeiter*innen von livingroom
Daniel schrieb am 4. Dezember 2018 um 17:17:
Liebe Straßenengel, wir bedanken uns von ganzem Herzen für die tolle Handarbeit und die Kartons mit warmen Socken, Mützen und Schals für unsere Gäste. Mit unserem "gutenachtbus" versorgen wir das ganze Jahr hindurch hilfsbedürftige und obdachlose Menschen in Düsseldorf. Da es nun immer kälter wird freuen wir uns sehr, dass wir unseren Gästen mit eurer Hilfe eine Freude machen können. Vielen vielen Dank!!!